Screening

Bevor eine Voruntersuchung (Irlen-Screening) in Erwägung gezogen werden kann, muss ein Kunde / Klient zuerst bei einem Augenarzt abklären lassen, dass keine anderweitige Fehlfunktion oder Schädigung der Augen vorliegt, die ebenso Ursache der auftretenden Symptome sein können.

Mit Hilfe des Beobachtungsbogen / Selbsttest kann jeder eine Selbsteinschätzung vornehmen, ob ihm / ihr die Irlen Methode helfen kann.

Anschließend überprüft ein(e) anerkannte(r) Irlen Screener(in), ob die Irlen Methode bei den vorliegenden Schwierigkeiten oder Problemen helfen kann. Zur Diagnostik werden hierbei umfangreiche Fragebögen, standardisierte Testverfahren (IRPS - Irlen Reading Perceptual Scale) sowie Irlen-Farbfilter in Form von Folien benutzt.

Das Ergebnis dieses Screenings entscheidet, ob weitere Folge-Untersuchungen bei einem Irlen-Diagnostiker notwendig sind oder ob durch einfache Maßnahmen bereits Verbesserungen herbeizuführen sind.


Print this page Seite drucken

Irlen-Farbfilterfolien:

 

Hier können Sie den Beobachtungsbogen / Selbsttest herunterladen

>>  zum Download (PDF)

 


© 2018 Sarah Ellen Luh