Diagnose

Nach der Voruntersuchung folgt die Behandlung mit Hilfe eines erfahrenen Irlen Diagnostikers. Die vom Irlen Institut entwickelte Behandlungsmethode besteht darin, individuell störende Lichtwellen auszufiltern, bevor sie aufs Auge treffen.Dazu werden spektral modifizierte Filter benutzt, die die visuelle Wahrnehmung der Betroffenen verbessern können. Beim diagnostischen Verfahren ist es äußerst wichtig, die korrekte Farbe für jeden einzelnen Betroffenen zu finden. Nur, indem man Farben benutzt, die den individuellen Bedürfnissen jedes Einzelnen entsprechen, kann man den Stimulus ausschalten, der diesem einen Menschen Beschwerden bereitet. So können Verzerrungen gestoppt, die Überlastung reduziert und Fehlwahrnehmungen korrigiert werden.

Ein Irlen Diagnostiker kann aus einer fast unbegrenzten Zahl von Farbkombinationen den Spektralfilter zusammenstellen, den der Kunde/Klient benötigt. Die jeweiligen Gläser sind einzigartig, weil die Farbe auf jeden Einzelnen individuell abgestimmt ist. Das besondere an den Filtern ist, dass der Träger weiterhin alle Farben wie zuvor wahrnimmt. Weiß bleibt weiß, Blau bleibt blau usw. Daher ermüden Spektralfilter-Träger auch nicht, wenn sie ihre Brille im Raum tragen, wie z.B. bei einer Sonnenbrille.

Durch die individuellen Spektralfilter können die Lesefähigkeit, das Leseverständnis und die Aufmerksamkeit sowie viele weitere Erfolge erzielt werden.

 

Print this page Seite drucken

Irlen-Spektralfilter:


© 2018 Sarah Ellen Luh